Kfz-Auskunft.de
Kfz-Forum, Autoforum und Motorradforum
Autoteile - EU-Neuwagen - Kfz-Versicherungsvergleich - Handyzubehör - Last-Minute-Reise - Verkehrszeichen - Pda-Halter
Gebrauchtwagen - Schulferien - Bußgeldkatalog - Autobörse - Autozubehör - Autobewertung - Automarkt - Gewinnspiel - Routenplaner
KFZ-Steuer Autokennzeichen Auto Reimport Autoleasing Autotuning Jahreswagen Autokredit Disclaimernew
Aktuelle Zeit: 31.10.2014, 05:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zahnriemenwechsel Twingo
BeitragVerfasst: 26.07.2005, 01:31 
Offline
Mitglied

Registriert: 22.07.2005, 14:54
Beiträge: 3
Ich habe einen Twingo! Er hat ca. 45.000 km gelaufen! Letzte Woche war er in der Inspektion und die Werksadt hat mir nahegelegt den Zahnriemen zu wechseln! Renault empfielt allerdings den Zahnriemen bei ca. 150.000 km zu wechseln oder nach 5 Jahren! Der Wagen ist von 2002! Die Werkstadt empfielt den Zahnriemen nach ca. 50.000 km oder nach 3 Jahren zu wechseln! Hat jemand ne Ahnung wonach ich mich richten soll? Billig ist der Spaß nämlich auch net!

Bin dankbar für alle Meinungen und Anregungen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.07.2005, 06:17 
Die 5 Jahre und 150.000km sind Richtwerte und keine Sollwerte von Renault , wenn die Werkstatt wo du deine Inspektion machst den Zahnriemen anschaut und kontrolliert dabei merkt das er rissig oder zu locker ist und dier die Werkstatt mitteilt das man den Zahnriemen wechseln sollte dann würd ich es auch machen lassen.....

hoffe konnt dir helfen...

ciao,Dominik


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.07.2005, 20:57 
Offline
Mitglied

Registriert: 09.04.2005, 10:46
Beiträge: 3
Wenn Du einen netten Renaul-Händler hast und er Dir empfiehlt, den Zahnriemen zu erneuern, bite ihn einfach die Wasserpumpe mit zu erneuern und zuprüfen, wie es mit Kulanz auf die Wasserpumpe aussieht.In diesen Fall sieht Renault einen recht hohen Kulanz-Anteil vor,
so das der Zahnriemenwechsel recht günstig wird, weil er teilweise über die Kulanz mit abgerechnet wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.11.2005, 00:34 
Offline
Mitglied

Registriert: 13.11.2005, 00:11
Beiträge: 2
Wohnort: Zürich
Renault schreibt einen Zahnrimenwechsel nach 5 Jahren oder 120000km vor wenn der Riemen vorher reisst musst du die kosten der rep. nicht übernehmen weil das von der Garantie bez. wird da du keine Schuld hast. Lg der Automobildiagnostiker

_________________
Bin Automobildiagnostiker und verfüge über 10 Jahre Renault Erfahrung für Auskünfte stehe ich gerne zu verfügung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.05.2007, 14:18 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.05.2007, 13:46
Beiträge: 2
Ich möchte die Geschichte mit dem Zahnriemen mal richtig Aufklären ich arbeite als Juniorchefin in einer Renault Vertragswerkstatt und habe sehr viel mit Garantie und Kulanzen am Hut, dazu muss ich noch sagen das unsere Kundenzufriedenheit bei 100 % liegt, bisher ging kein Kunde ohne Lächeln aus unserer Tür raus.

Ein neues Renault Fahrzeug (Modell ist nicht relevant) hat im Normalfall, also wenn kein Erweiterter Garantie oder Wartungsvertrag vorliegt 2 Jahre Garantie, das heißt alles was in dieser Zeit defekt ist oder kaputt geht wird von Renault übernommen, alles was nach diesen 2 Jahren den Geist aufgibt liegt nicht mehr in der Garantie auch der Zahnriemen oder die Wasserpumpe nicht, allerdings wenn man viel Glück hat und wenige Kilometer gefahren kann es sein das sich Renault zu einem Prozentualen Teil an den Kosten beteiligt, das heißt aber nicht das Renault dazu verpflichtet ist. Das der Zahnriemenwechseln nach 5 Jahren oder 120.000 km ansteht ist nur eine Empfohlenes Intervall aber keine Garantie das der Zahnriemen so lange hält. In vielen Fällen allerdings wo der Zahnriemen vor den 5 Jahren reißt beteiligt sich Renault schon sehr großzügig an den Kosten (ist auch abängig vom Modell, Kilometerstand und des Einsatzes ihres Händlers) In unserer Werkstatt ist es üblich so viel wie möglich für unsere Kunden rauszuholen.

Ich hoffe das konnte euch weiterhelfen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2007, 13:56 
Offline
Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2006, 20:02
Beiträge: 541
@ alle:
Stellt eine Fachwerkstatt fest das der Zahnriehmen zu alt, rissig oder locker oder sonst was ist und es wird geraten ihn zu erneuern dann sollte man diesen Rat annehmen, da eine gute Fachwerkstatt sich bei jeder großen Inspektion den Zahnriehmen anschauen sollte (bei uns wurde das gemacht) versucht die Werkstatt zu 99% den Kunden vor einem sicheren Motorschaden zu bewahren, was ein Zahnriehmenriss meist zur Folge hat.
Wenn man nun meint das man bei diesem 1% gelandet ist das einen bescheißen will, sollte man sich gleich eine andere Werkstatt suchen oder von einer 2 Werkstatt eine 2 Meinung einholen.
Grundsüätzlich sollte die Wasserpumpe bei einem Zahnriehmenwechsel mit getauscht werden (vorrausgesetzt der Riehmen treibt sie mit an), da es die gleiche Arbeit ist die Pumpe nachträglich zu wechseln und es auchnoch das gleiche an Geld kostet, da ein Zahnriehmen nur einmal gespannt werden sollte und deshalb nicht wiederverwendet wird.


MfG Sir Craven


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de